Text Size

Presse

BIBS-Zeitung "Unser-Braunschweig" Nr. 16 zur Kommunalwahl ist erschienen

Erschienen am 5./ 6.August 2016 in einer nochmals gesteigerten Auflage von 140.000 Exemplaren für alle Haushalte in Braunschweig.

 

H i e r   online lesbar

 

Es gibt auch wieder Vieles, was andere Zeitungen (noch) nicht berichten:


- KPMG Rechnungsunterlagen im Rathaus durch Wasserschaden verloren,
- Fracking-Gesetz ermöglicht nun ausgerechnet in Niedersachsen Gifte im Boden,
- brennendes Fass bei Eckert&Ziegler nur durch BI-Aufmerksamkeit bekannt geworden,
- behördliches Unterlaufen von Anwohnerschutz beim Bau eines Gefahrgutlagers in Hillerse,
- Stiftung Kulturbesitz bittet für Baumschutz lieber die Umweltschützer zur Kasse und gibt das Stiftungsgeld für Werbemaßnahmen zugunsten von Borek-Briefmarken, Buchler-Werbung und politischer Landschaftspflege aus,
- BIBS will gute  Bausubstanz alter Krankenhausbauten wie Holwedestr. für preiswertes Wohnen nutzen,
- Schuldscheine müssen nun doch (wie von BIBS seit Jahren aufgedeckt) bei der Schuldenrechnung berücksichtigt werden,
- Schulden pro Kopf nicht 315, sondern 2.120 Euro;
- Glyphosat in BS unerwünscht;
- Kultur für Alle - wir brauchen neue Konzepte;
- Verdoppelung: 88 Aktive kandidieren für die BIBS zur Kommunalwahl am 11.9.2016.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Ausgabe Nr. 14 von Unser-Braunschweig ist erschienen

Ausgabe Nr. 14: Die Verteilung der Auflage von 130.000 Stück hat begonnen.

online lesbar:

 

Für alle Haushalte in Braunschweig. Wieder -  auch logistisch - eine große Aufgabe.

Erhältlich:

im Rathaus bei der BIBS-Fraktion und samstags am Informationsstand auf dem Kohlmarkt.

 

Ab 26.11.2015 auch online nachlesbar:  siehe link hier links-stehend.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Neue Ausgabe (Nr.13) von Unser-Braunschweig ist da

Unser-Braunschweig - Pünktlich eine Woche vor dem 1. Mai 2015

Die Auslieferung der Mai-Ausgabe von Unser-Braunschweig hat begonnen. Auflage wieder 130.000 Exemplare für fast alle Braunschweiger Haushalte.

Themen: - Atomgeschäfte ohne Gewerbeschein

- Post aus Roselies

- No Bragida: Braunschweig bietet Pegida die Stirn

- Stadt-Bilanz geschönt, Schuldscheine versteckt

- Wasser für Dubai

- Nibelungen soll mehr Wohnungen bauen - Zwangsdividende der Stadt rächt sich jetzt

- Rechtzeitig Gesicht zeigen: Braunschweig möchte nicht noch einmal, wie vor 70 Jahren von außen befreit werden

- Berichte aus dem Kanzlerfeld, vom Nordbad und aus dem Baugebiet Heinr.d.Löwe

- Wer braucht Helden und Reliquien?

und Vieles mehr.

Erhältlich  samstags am Infostand auf dem Kohlmarkt

und auch hier wieder online: B I  für eine freie und faire Presse

 

 

 

 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Ausgabe Nr. 12 der BIBS-Zeitung "UNSER-BRAUNSCHWEIG" ist da !

Schuldscheine, Bäder, 6. IGS, Roselies und vieles mehr, worüber andere Zeitungen (noch nicht) berichten

 

Nun sind die ersten einhundert Tage mit dem neuen Oberbürgermeister Markurth rum.

Eins ist deutlich: der politische Stil und das politische Klima im Rathaus haben sich verändert.

Vieles für die Bürgerinnen und Bürger aber (noch) nicht; und die Vergangenheit holt Braunschweig
ein:


Wie geht es weiter mit den im Rathaus aufgetauchten Schuldscheinen - und
wie mit dem Atomlager in Thune ?

Ist die Versorgung mit Bädern und Schulen so hinreichend ?

Weitere Fragen aus dem Kanzlerfeld, zu Kralenriede und Schunteraue...

Außerdem diesmal im Innenteil zwei Seiten mit interessanten Dokumenten zu
Roselies in Belgien und Roselies in Braunschweig.


An diesen und vielen weiteren Themen sind die Bürgerinitiativen dran und
präsentieren das in der neuen


Ausgabe Nr.12 von  "UNSER-BRAUNSCHWEIG".

Die Verteilung der neuen BIBS-Zeitung in die Braunschweiger Haushalte hat begonnen.

+++ Auch online lesbar:       H I E R   +++

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche