Text Size

17.September, 7 Großemos für gerechten Welthandel

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 2 Monate her - 5 Jahre 2 Monate her #11315 von Nachtschatten
Der folgende Text kam über "Neuigkeiten zur Petition" Infoletter. Bei der Bürgerklage gegen CETA von Marianne Grimmstein, kann jeder noch mitmachen .

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer meiner CETA-Klage,

ich muss heute nochmals an Sie wenden. In einem Tag findet der SPD-Konvent statt.

Die SPD sollte den Konvent nutzen, um sich klar gegen CETA auszusprechen. Sie sollte die Bundesregierung eindeutig auffordern, im Ministerrat dagegen zu stimmen, dass CETA vorläufig in Kraft gesetzt wird.
Das Forum Demokratische Linke in der SPD fordert bereits nein zu CETA zu sagen.

Das neue Gutachten von Prof. Dr. Wolfgang Weiß ((Universität Speyer:
Gutachten zur Realisierbarkeit von Präzisierungen und Korrekturen am CETA in der Ratifikationsphase) zeigt eindeutig, dass keine Nachbesserungen mehr möglich sind, wenn CETA schon vorläufig in Kraft tritt.

Sie können es hier selbst lesen:
www.foodwatch.org/fileadmin/Themen/TTIP_Freihandel/Dokumente/2016-09-15_Gutachten-Weiss_Realisierbarkeit-von-Veraenderungen-in-der-Ratifikationsphase.pdf


Die unrealistischen Behauptungen des SPD-Vorstands, dass Nachbesserungen nach dem vorläufigen Inkrafttreten von CETA noch möglich sind, dienen zur Beruhigung der schlecht informierten Bevölkerung und auch für den schlecht informierten Teil der SPD.

Lasst uns diese Falschaussagen klar zurückweisen.
Verletzen die Politiker mit ihren bewussten Falschaussagen nicht auch unserer Menschenwürde?

Neben den DEMOS soll der SPD-Vorstand mit einer großen Emailaktion noch einen großen Ansturm erleben.

Die folgenden starken Befürworter von CETA in der SPD sollten wir per Email noch an diesem Wochenende schnellstens anschreiben:

Katarina Barley: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sigmar Gabriel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hannelore Kraft: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bernd Lange: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Martin Schulz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Thorsten Schäfer-Gümbel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Olaf Scholz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bitte nach der persönlichen Anrede teilen Sie diesen Personen mit, dass Sie ihnen das Schreiben „CETA ist das Messer an der Kehle der Sozialdemokratie“ vom Vorstandmitglied SPD UB Hannover RA Hans-Georg Tillmann übersenden, damit der SPD-Vorstand ENDLICH aus seiner NEOLIBERALEN Hypnose erwacht.

Schreiben Sie auch in dieser Einleitung, dass wir CETA Befürworter NICHT MEHR wählen.
Dann: Mit freundlichen Grüßen und Ihr Name und Kontaktdaten.


Nach diesem kurzen Einleitung bitte „CETA ist das Messer an der Kehle der Sozialdemokratie“ vom Vorstandsmitglied SPD UB Hannover Hans-Georg Tillmann in die E-Mail einkopieren.

Mit diesem Link werden Sie die Seite finden, wo das Schreiben sich als Anhang 2 mit dem erwähnten Titel auch befindet. Sie werden es etwa in der Mitte der Seite finden.
www.nachdenkseiten.de/wp-print.php?p=35011%20-%20anhang#anhang_2

Bitte die Aktion überall verbreiten! Herzlichen Dank für Ihr Mitmachen!

Mit herzlichen Grüßen, Marianne Grimmstein





[/size]
Letzte Änderung: 5 Jahre 2 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 2 Monate her - 5 Jahre 2 Monate her #11316 von Nachtschatten

"...In Stuttgart waren z.B. mehrere 10.000 Menschen, die von der bundesweiten Presse wohl nicht bemerkt wurden....".

"...Das waren reichlich 25000, würde ich sagen. Komisch, ja. Stuttgart wurde auch im Spiegel nicht erwähnt. Das neue Bielefeld?...".

Einige Schreiber zu dem taz Artikel: "Demos gegen TTIP und Ceta- Gabriel nimmt's locker"

"...Zehntausende Menschen gingen gegen die Abkommen Ceta und TTIP auf die Straße. Doch ihr Gegner bleibt unbeeindruckt...".









[/size]
Letzte Änderung: 5 Jahre 2 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 2 Monate her - 5 Jahre 2 Monate her #11317 von Nachtschatten

Heute, 19.9. scheint sich die Presse auf die Schnittmenge von Veranstalter/ Polizei, auf 200.000 Teilnehmer, verständigt zu haben.

Das aber schon fast wieder egal ist, weil die "Tagesschau" "dpa" von einigen Zehntausend sprach wird "die echte" (Schnittmenge von Veranstalter/ Polizei) nicht mehr erwähnt.

Ein Schelm der darin ein System sieht- oder?

Siehe auch: "Protest Nach dem Protest von rund 200.000 Menschen steigt der Druck auf die SPD-Delegierten, Ceta heute beim Konvent zu stoppen. Doch Gabriel bleibt unbeeindruckt" , taz, 19.9.2016.


Ein wirklich guter Artikel, geschrieben von eine Dame aus den Braunschweiger Raum, steht auf braunschweig-spiegel:


"CETA/TTIP-Demontration in Berlin: Ein Beispiel demokratischer Selbstverteidigung", geschrieben von Marlis Zoschke:

braunschweig-spiegel.de/index.php/politik/politik-allgemein/7253-ceta-ttip-demon-in-berlin-ein-beispiel-demokratischer-selbstverteidugung



Letzte Änderung: 5 Jahre 2 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.