Text Size

Lahmer Start ins schnelle Internet

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 1 Tag her - 11 Jahre 11 Monate her #44 von Ulenspiegel
Satire: Lahmer Start ins schnelle Internet
Hier lacht der internette Bürger





Der Landkreis Wolfenbüttel wollte von seinen Bürgern wissen, ob Bedarf an "schnellem Internet" besteht und hat dazu bereits im Frühjahr 2009 eine "Bürgerbefragung" gestartet. Ergebnis: Eine geringe Beteiligung!
Das verwunderte die verantwortlichen landkreislichen Initiatoren, so dass sie nun überein kamen, diese Befragung zu wiederholen.

Information in der Sackgasse
Auch die Braunschweiger Zeitungsredakteure fühlten sich befleißigt, auf diese Umfrage-Wiederholung (BZ v. 22.11.2009) hinzweisen und die Online-Aktion, die unter der vielsagenden Internetseite www.jetztinsnetz.de durchgeführt wurde, pflichterfüllend und ungeprüft abzudrucken.

Zur Sackgassen-Bürgerbefragung
geht's hier entlang > www.jetztinsnetz.de

Moderne Medien - nicht ganz geheuer!
Offenbar war man sich aber dieser "modernen" Medien keineswegs sicher und wollte auf die etwas althergebrachte Printmethode in Form von angeforderten Umfragebögen lieber vertrauen. Deshalb setzte man dem Hinweis auf die Internetseite auch die Aufforderung an alle Bürgermeister des Landkreises Wolfenbüttel hinzu, sich Fragebögen für ihre Bürgerinnen und Bürger zusenden zu lassen.

Wer die Online-Bürgerbefragungsseite besucht, dem wird klar, so schnell wird's hierzulande wohl nix mit dem schnellen Internet. Vor allem die politisch Verantwortlichen stecken technisch ja noch in den Kinderschuhen...

schmunzelt Ulensp ;) egel
Letzte Änderung: 11 Jahre 11 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jahre 11 Monate her - 11 Jahre 11 Monate her #188 von Ulenspiegel
Niedersachsen: Erneuter Fehlstart und Nachholbedarf beim schnellen Internet
Laut einer dpa-Meldung gibt es vor allem in ländlichen Gebieten einen erheblichen Nachholbedarf an "schnellen" Internetverbindungen.


Niedersachsen-Pack "Schnelles Internet"

Was heißt hier "weiße Flecken"?
"Ein neuer Breitband-Atlas zeigt nun erstmals, wo es Lücken gibt. In keinem anderen Bundesland seien die weißen Flecken bei der Breitband-Versorgung so genau bekannt wie nun in Niedersachsen". ;)
Ja echt, weiße Flecken, ach was, eine riesige weiße Fläche zeigt das Desaster vollkomen.




Der Anschluss an das schnelle Internet in den ländlichen Gebieten wird zwar derzeit mit insgesamt 67,5 Millionen Euro gefördert, niedergeschlagen hat sich jedoch bisher diese Fördermaßnahme kaum. Profitieren sollen vor allem die Heide-Region, der Nordwesten und Südniedersachsen.
(Info-Quelle: Altmark-Zeitung )

Und es ist kein Wunder, dass sich Niedersachsen netzmäßig selbst hier so schwer tut, um nicht zu sagen, selbst abhängt von internetten Informationsflüssen. Der von der verantwortlichen Stelle übermittelte Link...

> dpaq.de/R3LYR

... führt erneut ins Leere!

grinst Ulensp :woohoo: egel
Letzte Änderung: 11 Jahre 11 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jahre 11 Monate her #252 von Ulenspiegel
Merkel auf dem IT-Gipfel:
"Breitband in der schmalen Variante"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf dem vierten IT-Gipfel in Stuttgart am vergangenen Dienstag der ITK-Branche dafür gedankt, in besonders schwierigen Zeiten den Wirtschaftsmotor am Laufen zu halten. Sie lobte die Fortschritte beim Breitband-Ausbau, den geplanten Aufbau einer digitalen Bibliothek und den Dauerbrenner elektronische Gesundheitskarte.


"Soooo breit ..."

Besonders beim Breitband-Ausbau lobte sie
die IT-Branche mit den Worten:
"Erstmalig haben wir Zugang zur Breitband-Version in der schmalen Variante." - ;) Das ist wahre Kompetenz!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.206 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.