Text Size

Wird "Im Holzmoor" in 38108 Braunschweig- Querum Wald abgeholzt?

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 8 Monate her - 8 Jahre 8 Monate her #9887 von Nachtschatten
Ich habe gestern gehört, das "Im Holzmoor", in 38108 Braunschweig-Querum Eigentumswohnungen entstehen sollen, dazu soll weiterer Wald abgeholzt werden!

Und die Stadt- der PLUA (Planungs,-Umweltausschuss) soll auch schon zugestimmt haben!

Kann mich jemand mal aufklären, ob das "eine Ente" ist oder ob die das wirklich vor haben?

Wenn ja, bin ich mehr als empört :angry:!





Letzte Änderung: 8 Jahre 8 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 7 Monate her - 8 Jahre 7 Monate her #9900 von Nachtschatten

Ich habe jetzt, von einem Mitarbeiter der BIBS-Fraktion, im Rathaus der Stadt Braunschweig, eine kurze Erläuterung bekommen:

"...beim geplanten Baugebiet Holzmoor, geht es nicht um den Querumer Forst und nicht um ein Naturschutzgebiet in Querum.

Da gibt es eher andere Probleme.

Alteigentümer, die da noch wohnen.

Frischluftschneisen in die Stadt, die zumindest sehr verengt werden, usw...".


Ehrlich gesagt finde ich, das nicht beruhigend :( , auch wenn es nicht um den restlichen Querumer Wald (Ex-eingetragenes europäische Kernbiotop) geht!

Ich werde nochmal nachfragen, wo den die Info steht, um welches Gebiet es sich denn nun genau in Querum handelt.

Es muß doch Dokumente über den Beschluß des PLUA geben oder haben sie da drüber noch nicht abgestimmt?

Lage " Im Holzmoor" in dem Stadtplan.







[/size]
Letzte Änderung: 8 Jahre 7 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 7 Monate her - 8 Jahre 7 Monate her #9901 von Nachtschatten
Ein Mitarbeiter der BIBS Fraktion, aus dem Rathaus Braunschweig, hat mir wiederholt weitergeholfen und meine erneuten Fragen beantwortet:

Der Beschlußvorschlag ging am 19.03.2014, durch den "Planungs und Umweltausschuß" (PLUA) der Stadt Braunschweig.


Überschrift/ Beschlußvorschlag:

122. Änderung d. Flächennutzungsplan "Holzmoor- Nord" und Bebauungsplan örtl. Bauvorschriften m. öffentl. Bauvorschrift " Hoolzmoor Nord", GL 51.
Stadtgebiet nördlich des Baugebiets " Hoolzmoor- Süd", östl. der Wabe und Südl. der Wabenkampsiedlung in Querum, sowie westl. der Bienroderstraße.

Weitere Unterlagen und Zeitungsartikel zum Holzmoor, können gerne im BIBS-Büro, im Rathaus der Stadt Braunschweig angesehen werden.


Ich denke, das für einige die dort Wohnen oder einen Schrebergarten haben, eine echte Überraschung ist.

Wie schade, als ich hier her zog, war Braunschweig eine Stadt die einen Schrebergartengürtel hatte
Und viele schöne Bürgerparks, wie schade, das diese immer weiter platt gemacht werden :( .

Gerade Schrebergärten mit Heckenbestand u.s.w., sind eine echte, letzte Zufluchtsstätte für Tiere.

Mal abgesehen davon, das die meisten Schrebergärten von Innenstadtbewohnern als Zufluchtort genutzt werden, um mal Entspannen zu können.

Wie schade, das man im Rathaus immer noch in den 70-80gern, des letzten Jahrhunderts, hängen geblieben ist. Andere Stadt versuchen gerade wieder, Grünflächen zu schaffen!

Da die Temperaturen warscheinlich, hier in den nächsten Jahren steigen werden- oder sehr untypisch werden, brauchen gerade die Innenstadtbewohner "die Grünen Lungen" der Stadtrandgebiet.



Die BZ berichtet, 4.3.2014, auch schon drüber:

www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/stadtteile/die-planungen-fuers-holzmoor-werden-konkreter-id1363528.html

Allerdings sprechen sie dort von günstigen Mietwohnungen, die dort entstehen sollen.
Was stimmt jetzt Eigentum,-oder Mietwohnungen?

Jedenfalls hat man in den Artikel der BZ, ein Bild mit einer guten Sicht, auf die Bebauungsfläche dazu gestellt :S.


Was die Frage "nach Eigentum" oder "günstigen Wohnraum" angeht, bekam ich gerade von einem BIBS Mitarbeiter folgenden Hinweis:

"...der Investor kann viel erzählen.
(Man kann ihm das glauben oder auch nicht)

Der künftige Verwalter ist dann Borek Immobilien.
(Über den kannst Du auch denken, wie und was Du willst)

Die Lage da vor Ort ist aber etwas verzwickter, es geht um „Grabeland“ und Grundsteuerzahlungen.

Das kann ich nicht mal eben kurz in Form von emails erklären.
Das habe ich dem Bürger auch schon geschrieben.

Die BZ hat darüber übrigens schon im März 2013(!) erstmals berichtet....".


Also doch, ins BIBS Büro, im Rathaus der Stadt Braunschweig gehen und sich vor Ort informieren!



Aber mal ne ganz andere Frage dazu, gibt es eine gute Verkehrsanbindung?





[/size]
Letzte Änderung: 8 Jahre 7 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.