Text Size

Mann stürzt sich beleidigend unter Streifenwagen

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 8 Monate her - 9 Jahre 8 Monate her #8483 von Ulenspiegel
Und wieder einer aus der Rubrik "Staatskompetenz - vertrauen Sie uns nur!"...

Nix zu verbergen!

Erinnert ihr euch? Die Berliner Polizei und der Fall mit den Bankräubern und dem langen Tunnel?

Die hatten sich selbst einen Ausweis per Photoshop kreiert, mit dem sie sich dann einen Stellplatz in der Tiefgarage gesichert haben. (In Ruhe arbeiten!)

Das Personen-Foto, welches auf diesem gefakten Ausweis prangte, hatten sie sich ebenfalls aus dem Netz gefischt. Also, ein Konterfei einer völlig fremden Person, die

- a) selbst wohl nix zu verbergen hatte B)
und
- b) wohl sich dabei weiter nix gedacht hatte.
Die übliche Kombi, die so etwas auch noch leichter macht.

Was tut die Polizei also?

Antwort: Sie veröffentlicht das Foto des völlig unbeteiligten Dritten als Fahndungsfoto . Aber klar doch!

Apropos " Nix zu verbergen !" - ein informatives Wiki der Piratenpartei...
Letzte Änderung: 9 Jahre 8 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 7 Monate her #8677 von Ulenspiegel
Polizist schlägt gefesselte Frau krankenhausreif

Sie rief die Polizei, weil ihr Freund sie belästigte. Doch statt zu helfen, wurden ihr Handschellen angelegt: Sie wurde festgebunden und geschlagen. Der Polizist sagt, er habe aus Notwehr gehandelt.
DIE WELT

Zu erwarten, wie üblich, eine Anzeige gegen die Frau wegen Widersetzung gegen die StaatsGewalt und Freispruch wegen Notwehr für den Polizisten.

Das Foto der Frau nach dem Notwehreinsatz der StaatsGewalt wollte euch ersparen...

der
Ulensp!egel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #8685 von Nachtschatten
Ach, du Scheiße!








Danke @ Ulenspiegel, das du eine Vorwarnung in deinen vorangegangenen Kommentar gemacht hast, das du uns das Gesicht der Frau ersparen willst !


Dabei hat sie ja noch fast Glück:
vor 100 Jahre wäre sie mit der Krankheitsdiagnose: „Weibliche Hysterie“ in die Psychiatrie gekommen und nie wieder in Ihren Leben dort raus gekommen - schwacher Trost :dry: .

Ich hoffe wirklich sie hat einen gute Anwalt!

Wie kann man sich als Polizist, von einer gefesselten Frau bedroht fühlen und Ihr dann das Gesicht zerschlagen!
Ich kann das nicht fassen!

Kommt zum „onebillionrising“ Tag in BS und sagte es weiter:
braunschweig-online.com/bibs-forum/22-termine--veranstaltungen/8498-142-qonebillionrisingq-1800h-auf-den-schlossfassadenplatz-.html



Letzte Änderung: 9 Jahre 7 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 7 Monate her #8691 von Ulenspiegel
Ein 14 Jahre alter Junge knutscht ein 13 Jahre altes Mädchen? Und hinterlässt einen Knutschfleck?

Na und?
Klarer Fall für die Justiz .

Und natürlich gibt es erneut Rassismus-Vorwürfe gegen Polizei .

:unsure: Da erinnert man sich als Normalbürger noch gut an die flächendeckenden Aufrufe der Polizei und der Bundesregierung zu mehr "Hinsehen" und mehr "Zivilcourage", die man doch endlich als engagierter Mitbürger zeigen sollte. Allmählich ergibt sich der Eindruck, dass man als Einschreitender und Hilfeleistender schnell zum Hilfsbedürftigen wird, wenn dann die Polizei anrückt.

Eine bundesweite Razzia fand kürzlich auch bei Fotografen statt. Die hatten zwar nichts angestellt, aber die Polizei erhoffte bei ihnen Fotos von einer Auseinandersetzung zwischen Polizei und Demonstranten zu finden.

Unverletzlichkeit der Wohnung?
Ach, das sind doch Peanuts in einem Polizeistaat, oder?

Natürlich alles Einzelfälle!

meint
Ulensp?egel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 7 Monate her #8749 von Ulenspiegel
B) Wieder nur ein Einzelfall zum Thema StaatsGewalt ...

Eigenes Überwachungs-Video überführt Polizei als Täter

Peinlich! Die Polizei ist vor Gericht mal wieder beim Lügen erwischt worden. Überführt wurden sie von ihrem eigenen Polizeivideo .

:unsure: Da haben die wohl vergessen, das Video zu verlieren oder gleich zu schreddern, was?

Aber, wie die Praxis zeigt, schon jetzt dürfte klar sein, dass nicht einer der tatkräftigen Polizisten irgendetwas zu befürchten hat.
Der abtretende niedersächsische Wahlverlierer und Noch-Innenminister Schünemann (CDU) hat heute seine Kriminalitätsstatistik als letzte Amtshandlung vorgestellt und predigt nur von "Gewalt gegen Polizisten", pocht sogar beim Abgang immer noch auf ein Polizei-Schutzgesetz...

sieht
Ulensp!egel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #8812 von Ulenspiegel
Polizisten wollen keine Nummern sein



Millionen von euch wissen, was es heißt, einfach nur noch eine Nummer zu sein in den endlosen Warteschlangen beim Arzt oder in den Fluren der Agenturen ohne Arbeit, das scheint nun auch die GdP (Gewerkschaft der Polizei) zu stören. Sie deklariert ihre vorgesehene "Vernummerung" bereits als "individualisierte Kennung*" (?) und als "klares Zeichen des Misstrauens" .

Was sollen da nur die anderen Millionen Nummern sagen?

Ach ja, einiges, was die neue rot-grüne Landesregierung dann noch auf die Benummerung bei Großdemos draufpackt, gefällt dann schon.
Damit sind sicher auch die nun erhöhten verbesserten Aufstiegschancen, die bessere Ausbildung, die ihnen die neue rot-grüne Regierung zukommen lassen möchten und die Angabe der Nummer des Gehaltskontos zum Erhalt der vorgesehenen Gehaltserhöhungen gemeint.

Geht's auch 'ne Nummer kleiner bei euch?
Ich meine, nach den vielen Ermittlungspannen bei NPD und NSU, nach der Kritik im Umgang mit Demonstranten bei Castortransporten und abgeschobenen Flüchtlingen, habt ihr sicher auch noch anderes verdient.

Das ist eine "individuelle" Nummer beim Großeinsatz wohl eine erträgliche Sache...

meint
Ulensp!egel

_____________________
* individualisierte Nummern kenne ich eigentlich nur die "Nullen", die nichts können oder die "007" (Bond, James Bond!).
Und letzterer hat kaum Probleme mit Nummern. B)
Letzte Änderung: 9 Jahre 7 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.