Text Size

FBZ - neuer Standort?

  • Helmhut
  • Helmhuts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
10 Jahre 1 Woche her #6075 von Helmhut
Braunschweiger Nahverkehrs-Initiative schlägt ehemaliges Tram-Depot als neuen FBZ-Standort vor


Screenshot wikimapia

„Kulturpunkt Hasenwinkel“ soll zugleich als Museum für historische Busse und Straßenbahnen dienen
Auf der Suche nach einem Standort für ein geplantes neues Freizeit- und Bildungszentrum hat die Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr (BIN) ein ehemaliges Tram-Depot ins Spiel gebracht. Das Gelände an der Hamburger Straße sei nicht nur wegen seiner Nähe zur Innenstadt außerordentlich gut geeignet, sagte der BIN-Vorsitzende Andreas Falkenhagen. ..."

www.okerwelle.de

Standort

" ... Das Gelände wird seitens der BSVAG nicht länger benötigt und befindet sich im Eigentum von BS¦ENERGY. Das Konzept der BIN e.V. sticht im Vergleich zu anderen Vorschlägen dadurch hervor, dass es die Kombination des Kulturzentrums mit einer Ausstellung historischer Fahrzeuge vorsieht. ...

Daher strengt die BIN e.V. den Dialog derzeit nicht nur mit den zuständigen Stellen in Rat und Verwaltung der Stadt Braunschweig an, sondern auch mit BS¦ENERGY, um die gegenseitigen Interessen an dem Grundstück zu konsolidieren.

Die BIN e.V. würde die Zusammenarbeit mit BS¦ENERGY sehr begrüßen, denn der Energieversorger als kompetenter Partner erleichtert nicht nur die Umsetzung, es kann auch eine völlig neue Dimension der Realisierung erreicht werden. So könnte der Kulturpunkt "Hasenwinkel" zu einem werbeträchtigen Pilotprojekt erneuerbarer Energieversorgung werden. Ein weiterer Pluspunkt resultiert daraus, dass die BIN e.V. für den &qout;Hasenwinkel" als im Organisieren von Veranstaltungen erfahrener Betreiber in Betracht kommen kann..."
www.bin-info.de/aktuelles_hasenwinkel.html

Gesamtkonzept (PDF) zum Download hier .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.143 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.