Text Size

Hochgeschützte Tier-Art im Querumer Wald - Behörden wußten von nichts

Mehr
13 Jahre 10 Monate her #11787 von Rosenbaum
...

wahrscheinlich Larven des Eremiten-Käfers auf Rodungsfläche entdeckt

Nicht etwa die Umweltbehörde hat diese unter hohem Naturschutz stehende Käferart entdeckt, auch nicht die Fachfirma Lareg, die die Abholzungen und auch die überhasteten Rodungen eigentlich wegen des Tier- und Artenschutzes zu überwachen hat, sondern ganz normale Bürger.

Jetzt müssen die gefundenen Larven untersucht werden.
Auf der Rodungsfläche wurden große Restflächen, die noch nicht den in den letzten Tagen unter Hochdruck laufenden Rodungen zum Opfer gefallen sind, abtrassiert.

Man darf gespannt sein, wie sich nun nicht nur die Umweltbehörde, sondern vor allem auch die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die noch den Freibrief für die Rodungen über und unter der Erde mitten in der Vegetationszeit ausgestellt hat, darauf reagiert.

Nicht nur Bürgerinitiativen und Umweltverbände fordern nun mit Nachdruck die sofortige Einstellung der Naturvernichtung
inmitten der Vegetationszeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.139 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.