Text Size

EU will Flughafen-Subventionen streichen

  • Rosenbaum
  • Rosenbaums Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #10800 von Rosenbaum
Besser noch als der Artikel bei Focus-online sind die gerade auch erschienenen zwei Beiträge im Handelsblatt

www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/volkswagen-spart-nach-dieselgate-vw-verkauft-seinen-business-airbus/12705948.html

Vor allem der danach folgende Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Bürgerinitiative und zu den erschummelten Staatsgeldern

Sehr lesenswert und ... die Geschichte holt uns ein...

Staatsmillionen für längere Landebahn

Örtliche Bürgerinitiativen beklagten, dass der Ausbau größtenteils aus öffentlichen Geldern finanziert wurde, obwohl größtenteils der Autoriese profitiere. Für den Ausbau hatte insbesondere das Land Niedersachsen 19 Millionen Euro zugeschossen. Die Braunschweiger Landebahn war vor dem Ausbau noch zu kurz für den Start und die Landung einer A319 gewesen, die VW-Manager mussten darum vom weiter entfernten Hannover abfliegen.

Offiziell wurde die neue Landebahn mit der Forschung am Standort begründet. Sie sei zu kurz für den Start einer A319 des in Braunschweig beheimateten Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR), hieß es.

Tatsächlich profitierte in den ersten 19 Monaten nach Fertigstellung aber vor allem VW von der neuen Landebahn. Aus Verwaltungsdokumenten geht hervor, dass in diesem Zeitraum gerade einmal vier Starts von Forschungsfliegern auf der längeren Landebahn registriert wurden – und 23 von Volkswagen.



Im Jahr 2009 hatte Volkswagen noch etwa ein Drittel der Anteile an der örtlichen Flughafengesellschaft zu einem symbolischen Preis vom Land Niedersachsen übernommen. Wenig später reichte VW die Anteile an die Stadt Braunschweig weiter. Denn nur so konnten öffentliche Fördergelder für den Flughafenausbau beantragt werden.

Den Betriebskostenzuschuss zahlte Volkswagen weiter, um den Heimatflughafen am Leben zu halten. Im Jahr 2014 flossen 917.500 Euro, im laufenden Jahr sollen es dem Wirtschaftsplan des Flughafens zufolge 1,03 Millionen Euro sein. Frei von Belastung ist der Steuerzahler deswegen noch lange nicht: Die Stadt Wolfsburg wird 515.000 Euro zuschießen, Braunschweig 1,23 Millionen Euro.

www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/volkswagen-spart-nach-dieselgate-staatsmillionen-fuer-eine-laengere-landebahn/12705948-2.html




[/size]
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Rosenbaum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rosenbaum
  • Rosenbaums Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #10801 von Rosenbaum

Dass der Braunschweiger Flughafen allein für VW ausgebaut worden sei, weist der Aufsichtsratsvorsitzende - wie auch der Konzern - zurück. Die Verlängerung der Landebahn sei nur ein Baustein in einem Gesamtkonzept zur Förderung der Forschungsinfrastruktur. Dass Volkswagen jetzt Nutznießer des Ausbaus sei, sei nur eine logische Folge, so Manlik.
VW war ja hier und hat hier Flugbetrieb und VW hat ja nun mal einen Airbus und warum soll er hier nicht operieren. Das wäre ja nun paradox.
www.deutschlandfunk.de/zwischen-forschung-und-prestige.769.de.html?dram:article_id=115075


So redete einer der Haupt-Schummler seinerzeit im April 2012 den Flughafenausbau schön.[/size]
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Rosenbaum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Daniel
  • Daniels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #10802 von Daniel
Danke für die noch immer interessanten Links.
Nach all der Zeit kommt mir dennoch schon wieder die Galle hoch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #10803 von Nachtschatten
Danke @Daniel für den Link auf die gut dokumentierte BI-Seite mit Fotos, der wöchentlich statt gefundenen Proteste über, ich glaube fast 1,5 Jahren!

Ich habe nach deiner Ankündigung, aber auch den platt gemachten schönen Urwald gesucht.
Leider habe ich sie nicht gefunden.

Könntest du nochmal einen direktlink auf die herrlichen alten Bäume setzten?

In meiner Vorstellung sind sie noch am Leben, aber die Generation die Ihn nicht mehr kennenlernen durften, brauchen Bilder, damit sie sich vorstellen können, was für ein ausgesspochen wunderbarer Wald dort mal stand!

Vielleicht finden andere auch keine solchen Bilder?

Es ist schon tragisch, wie dummdreist die CDU- Ex OB Hoffmann versuchten uns das Konzept zu verkaufen und leider auch noch damit durchkamen.

Nächstes Jahr sind Regionalwahlen, ich hoffe das das und was die CDU (aber auch SPD) gerade in Thune zu EZN abziehen, lässt die Bürger aus Braunschweig Massenhaft zur Wahlurne gehen, um die BIBS zu wählen :cheer:.






Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redaktion
  • Redaktions Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #10804 von Redaktion
Die BIBS-Fraktion greift das Thema in einer Pressemeldung auf:

Braunschweig, 11. Dezember 2015

Offene Rechnungen im Norden von Braunschweig

Anlässlich des am 10.12.2015 im Handelsblatt erschienen Artikels „VW verkauft seinen Business-Airbus“ erklärt BIBS-Ratsherr Peter Rosenbaum:

„Die Flugzeugflotte mit eigenem Airbus war überzogen, wie die neue VW-Spitze jetzt einräumt.
So soll jetzt vor allem der konzerneigene Airbus A319/320 verkauft werden. Wir erinnern uns?

Mit exakt diesem Flugzeugtyp wurde der Flughafenausbau begründet - rücksichtslos gegen Natur und Verkehrsverbindungen im Norden der Stadt Braunschweig.

Für Bequemlichkeiten der VW-Konzernspitze wurden ein ganzer Wald mit 40.000 Bäumen geopfert und Förderrichtlinien hingebogen,“ so Rosenbaum. „Die Verantwortlichkeiten müssen sich fragen lassen: Wer kommt für die Folgekosten der Flughafen-Schneise auf, die bis heute einen Stadtbezirk durchteilt?
Wann bekommen die betroffenen Stadtteile ihre direkte Verkehrsverbindung zurück? Wo bleibt der seinerzeit angedachte Tunnel?", schließt der BIBS-Ratsherr.
Gez. BIBS-Fraktion im Braunschweiger Stadtrat

[/size]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Daniel
  • Daniels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #10805 von Daniel
Nachtschatten schrieb:

Ich habe nach deiner Ankündigung, aber auch den platt gemachten schönen Urwald gesucht.
Leider habe ich sie nicht gefunden.


Ja, da sind leider kaum welche bei. Auf dieser Seite ganz unten sind ein paar Bilder vom Urzustand/Urwald zu sehen. Bin auch der Meinung, dass Wolfgang noch ein anderes Album hatte.
Vielleicht hat der ein oder andere noch andere Quelle, leider habe ich vor einiger Zeit vieles aus der Zeit vom Web genommen und auch nicht archiviert.[/size]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Rosenbaum
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.