Text Size

DATENSCHUTZ-PAKET

  • Sonnenschein
  • Sonnenscheins Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7077 von Sonnenschein
Oliver Schoenemann, schrieb einen Artikel für bs-spiegel:

"Gerade beschäftigen wir uns noch mit ACTA und gehen zusammen mit 100.000 anderen Bürgern in Deutschland auf die Straße, da entsteht unter unseren Augen eine noch größere Bedrohung für die Informationsfreiheit:

IPRED (Intellectual Property Rights Enforcement Directive), die Richtlinie zur Durchsetzung der Rechte an immateriellen Gütern..."

Zum Weiterlesen bitte auf:
www.braunschweig-spiegel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2588:ipred-das-ist-actas&catid=55:kategorie-wirtschaft&Itemid=126

Einfach Krass!
Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Sonnenschein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 9 Monate her #8634 von Ulenspiegel
Datenklau- ELSTER wird diebisch

Als damals ELSTER eingeführt wurde, sagten Fachleute von Heise, C't-Magazin, Chaos Computer Club, Netzpolitik.org und sonstige Datenexperten, dass das ja ein passender Name ist. Sie warnten vor allem vor Datenklau, gläsernem Steuerzahler und, dass damit auch Trojanern Tür und Tor geöffnet wird.

Nun ist es vollbracht, die ELSTER wird diebisch ...

;) Neiiiiiin, wer hätte das bloß gedacht?

meint
Ulensp!egel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 9 Monate her - 8 Jahre 9 Monate her #8695 von Ulenspiegel
Unermüdlich scheinen unsere demokratisch Erwählten im Hintergrund daran zu arbeiten, die Demokratie und die Bürgerrechte abzugraben...

Wusstet ihr schon?
Angela Merkel wurde persönlich Opfer von Videoüberwachung : Im März 2006 stellte sich heraus, dass der Wachdienst des Pergamonmuseums mit einer ferngesteuerten Videokamera direkt in ihr Wohnzimmer blicken konnte.
Aber das wurde dann als "Sicherheitsproblem" gesehen, klar!
Wenn es jedoch darum geht, uns zu überwachen, dann wertet man das natürlich anders...

Grusliges Ensemble



Biometrie: Iris, Fingerabdrücke und Gesicht sind längst nicht mehr die einizigen Datenlieferanten. Die Entfernungen, die die neuen Scanner messen können, werden größer. Bald gehen wir einkaufen oder fahren Auto und werden beiläufig aus großer Entferner fixiert, gescannt und erfasst. Bedrückende Vorstellung!

Und weil wir gerade eine Drohnen-Debatte hatten...
Hier - die bislang kleinste davon. Und für was die wohl alles nützlich sein kann, kann man sich ausmalen.
Demnächst gehen wir wohl mit der Fliegenklatsche in unseren Wohnzimmer auf Spy(der)jagd!

Neue Datenschutzprobleme in der Genomik
Dass der Forschung Gendaten von mehr und mehr Individuen zur Verfügung stehen, hilft nicht nur, es fördert auch neuartige Datenschutz-Probleme zutage.

Demnächst auch in ihrem "Rechtsstaat":
" Non-lethal DNA bullets tag criminal suspects for later identification " - heißt auf Neusprech: DNA-befüllte Kugeln treffen Ziel, ohne zu verletzen und lagern im Körper DNA ab, um später die Zielperson eindeutig identifizieren zu können. Wird teilweise ja heute schon mit Werkstoffen gemacht, um Plagiate zu vermeiden.

Sicherheit von Studi- und Mensakarten

Viele Unis verwenden noch die unsicheren Mifare-Classic-Karten, die einfach auszulesen und zu kopieren sind.
Unbemerkt ist dann nicht nur schnell das Guthaben von der Karte "wegkopiert", sondern auch der Zugang zu Labortüren oder zum Schließfach mit Laptop.

Den Vortrag von "nuit" und Rena Tangens gibt es auf
www.youtube.com/digitalcourage

In den nächsten Tagen - auf
www.foebud.org/rfid/mensakarten-ergebnisse/ eine Aufstellung weitere Ergebnisse. Dort könnt ihr sehen, welche Karten schon getestet und was recherchiert wurde.

Eure Mithilfe ist weiter gefragt.
Digitalcourage nehmen gerne noch Karten von nicht untersuchten Hochschulen oder weitere Analysen entgegen.

Mailt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Vortrag zum Meldegesetz von Rena Tangens und Katharina Nocun ist
im Youtube-Channel von digitalcourage zu sehen:
www.youtube.com/digitalcourage

Da nützt es auch wenig, wenn die Medienmacher vom NDR Volkshochschulwissen und Schutzkurse verbreiten.
" Studierende verwischen Spuren im Netz " - 14 Studenten gegen Dummheiten im Netz und so. Besonders witzig, jetzt müssen uns unsere Kinder warnen vor den Fallstricken des Lebens, nur wir meinen immer noch, wir könnten das besser und wählen Parteien, die uns selbst immer mehr überwachen und den anderen freie Hand lassen, uns übers Ohr hauen.

Und weil das noch nicht reicht, soll nun auch noch ein "[url=http://www.heise.de/tp/artikel/38/38343/1.html
]Smart Meter für PKWs[/url]" eingeführt werden. Lassen Sie sich nicht täuschen vom smarten Wörtchen. Smart ist das nun wirklich nicht.
Die EU will durch eine Straßenmaut-Direktive sicherstellen, dass man "permanent weiß, wo Güter und Personen sind".

Ehrlich Leute, das findet nur die eifersüchtige Freundin meines Sohnes klasse ... und natürlich ein Überwachungsstaatlicher!

Derweil findet auch ziemlich unkommentiert von unserer Lokal- und sonstigen Mainstream-Presse der Kampf um die EU-Datenschutzreform statt. Offiziell heißt das: Die Europäische Union will das Datenschutzrecht "reformieren", das in seiner heutigen Fassung aus dem Jahr 1995 stammt.

B) Vorsicht, das Wörtchen "Reform" darf Verschlimmbesserungen und absurdeste Verdrehung der Situation schon jetzt vermuten lassen. Es wäre jedoch von Vorrang, dass es Abzock- und Abmahnfirmen zukünftig nicht so leicht gemacht wird.

Dazu hier: Neue Betrugswelle per E-Mail
In jüngster Zeit häufen sich wieder die Abzockversuche im Internet. Die Betreffzeilen beziehen sich oftmals auf horrende Mobilfunkrechnungen, Mahngebühren und Anwaltskosten. Wer die angehängte Datei öffnet, läuft Gefahr, einen Virus auf seinen Rechner zu laden, so die Göttinger Verbraucherzentrale. Betroffene sind am besten damit beraten, auf keinen Fall Anhänge herunterzuladen und die verdächtigen E–Mails zu löschen.
:silly: Man kann das offenbar nicht oft genug predigen!

Ach ja, und was tut unser aller Verbraucherschützerin, Ilse Aigner (CSU) dagegen?

Gar nichts, die will nur spielen. So ficht sie " medienwirksame Spiegelkämpfe" gegen ihren Lieblings-Show-Feind Facebook aus, die ohne Wirkung bleiben.

Verbraucherzentralen warnen vor massenhafter Datenanalyse

Die Verbraucherzentralen haben im Vorfeld des „Safer Internet Day“ am Dienstag auf die Gefahr massenhafter Datenverarbeitung hingewiesen. Sie berge „ein erhebliches Risiko für den Persönlichkeitsschutz der Nutzer“, erklärte der Bundesverband der Verbraucherzentralen am Montag. „Nutzer dürfen den Prozessen des Big Data nicht schutzlos ausgesetzt werden.“ Problematisch sei es, wenn Daten aus unterschiedlichen Quellen verknüpft werden .
Dadurch könnten aus ursprünglich anonymen Daten Erkenntnisse über Menschen gewonnen werden.
HAZ ...

B) Man sieht sich vielleicht demnächst...
Ulenspiegel
Letzte Änderung: 8 Jahre 9 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 9 Monate her - 8 Jahre 9 Monate her #8766 von Ulenspiegel
"Raubkopieren" = Hausfriedensbruch?

Britischer High Court entscheidet, dass Raubkopieren nicht wie Diebstahl sondern wie Hausfriedensbruch zu bewerten sei. Der Unterschied ist, dass dem Opfer in dem Fall kein Schadensersatz aus den Erlösen der Tat zusteht.

B) Ich meine, allein schon der Gebrauch "Raub" beim Erstellen von Kopien zeigt doch schon, dass hier eine Kriminalisierung der User stattfinden soll. Raub ist ein Rechtsbegriff und bedeutet ja Diebstahl mit Gewaltanwendung. Und nun stellt das Gericht dies sogar noch nicht mal mit einem Diebstahl gleich, sondern muss in noch bizarrere Rechtsumstände ausweichen.

Für mich ist das unbefugte Kopieren von Daten einfach ein unbefugter Gebrauch von Daten, mehr nicht!

meint
Ulensp!egel

Beleidigter Ordnungsreferent ordnet Redaktionsdurchsuchung an

Augsburgs Ordnungsreferent Volker Ullrich geht mit Hilfe eines
Anwalts, der Polizei und der Justiz gegen einen Nutzer unseres
Online-Forums vor. Der Grund: Er fühlt sich beleidigt…"
(Artikel von Sascha Borowski in Augsburger Allgemein vom 28. Januar 2013)
www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Polizei-beschlagnahmt-in-Redaktion-Daten-eines-Foren-Nutzers-id23659806.html

Hintergründe: CSU-Lokalpolitiker setzt
Redaktionsdurchsuchung wegen angeblicher Beleidigung durch


"Weil das Internet kein rechtsfreier Raum sei, findet ein
CSU-Politiker eine willige bayerische Richterin, die wegen eines
Kommentars im Forum der Augsburger Allgemeinen die Polizei
aufmarschieren lässt…"
(Artikel von Florian Rötzer in telepolis vom 29.01.2013)
www.heise.de/tp/blogs/6/153637


Wieviel Volkszorn ist möglich?
BP lässt Bürgerproteste untersuchen

Das "Göttinger Institut für Demokratieforschung" geht Klinkenputzen, um den Volkszorn auszuloten, den die Bevölkerung gegen die Machenschaften des Ölkonzerns BP entwickeln könnte oder wird.

Auch im Umfeld von S-21 und bei der Energiemafia gibt es solche Studien zuhauf. Passt auch zur kürzlich erfolgten RWE-Studie "Akzeptanz braucht Bürgerbeteiligung" oder auch die Plattform " Hochschulwatch ", die sammelt bspw. Drittmittelstatistiken der Hochschulen.

Verfassungsschutz-Geschichte
Vom Schlapphut zum Kapuzenmann
Es geht um einen Nazi-IM im Verfassungsschutz, der erst die Nazi-Szene ausforschen sollte, sich dann aber hat vom amerikanischen Ku-Klux-Klan ausbilden lassen und in Deutschland eine Klan-Niederlassung eröffnet hat.

AEROCEPTER - Drohnen mit nichttödlichen Waffen

Ein neues Projekt untersucht den Einsatz von Flugrobotern mit nicht-tödlichen Waffen. Bis 2015 soll damit die Verfolgung von "organisierter Kriminalität" modernisiert werden

Das Projekt ist brisant, denn erstmals geht es bei der polizeilichen Nutzung von Drohnen nicht mehr nur um Aufklärung. Als Adressat wird der Kampf gegen "organisierte Kriminalität" angeführt. Dabei geht es den Machern vor allem um Fahrzeuge, in denen unerwünschte Migranten oder Drogen geschmuggelt würden: Die Drohnen sollen helfen, Autos oder Motorboote zu stoppen, wenn sich deren Fahrer einer Durchsuchung entziehen wollen...
www.heise.de/tp/artikel/38/38529/1.html

Piratenpartei diskutiert elektronische Gesundheitskarte

Auf ihrem gesundheitspolitischen Kongress in Essen hat sich die Piratenpartei im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) auseinandergesetzt.

Die Gesundheitspiraten blieben skeptisch: Eigentlich müsste das Gesamtsystem von unabhängigen Gutachtern geprüft werden. Doch solche gäbe es nicht mehr, skizzierte der Piraten-Landtagsabgeordnete Dietmar Schulz die Situation.

Die Politik macht ohnehin was sie dann will?

In der abschließenden Diskussion ging es vor allem um die Datensicherheit und die Zugriffssicherheit von Gesundheitsdaten sowie die Freiwilligkeit aus Bürgerperspektive. Elmer, einer der Macher und damit auch Befürworter der eGK überraschte dabei mit einer skeptischen Sichtweise: "Wir bauen nur die Autobahn. Wenn der Gesetzgeber die Daten haben will, dann ändert er die Gesetze und holt sie sich". Ein Testverfahren mit 82 Millionen Teilnehmern" wird wohl "bleiben", wie ein Pirat monierte...
www.heise.de/newsticker/meldung/Piratenpartei-diskutiert-elektronische-Gesundheitskarte-1797054.html


Safer Internet Day

Vorige Woche fanden im Rahmen des "Safer Internet Day" diverse Veranstaltungen zu Sicherheitsfragen rund um das Internet statt.

Hier ein paar Beiträge:

Verbraucher- und Datenschützer drängen bei der als Big-Data bezeichneten Auswertung riesiger Datenmengen auf bessere Verfahren zu Sicherung der Privatsphäre.
Sie fordern ein Opt-in in die Verwendung personenbezogener Informationen oder eine nachvollziehbare Verschleierung der eingebrachten entsprechenden Daten. Nötig sei eine "wirksame, rücknahmefeste Anonymisierung oder Pseudonymisierung", unterstrich der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar auf einer Konferenz zum Thema "Big Data – ­ Goldmine oder Dynamit" im Rahmen des Safer Internet Day am Dienstag in Berlin...
www.heise.de/newsticker/meldung/Safer-Internet-Day-Datenschutz-bei-Big-Data-1798514.html


Safer Internet Day: Datenschutz bei Big Data
" Regierungskoalition erklärt Abmahnungen zum Verbraucherschutz. Internet-Enquete des Bundestages kommt zum Ende, Differenzen bleiben bestehen..."
www.heise.de/tp/blogs/8/153635

Newsletter-Datenpaket von AK Vorratsdatenspeicherung

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung gibt eine wöchentlich erstellte Zusammenfassung heraus – per E-Mail. Dort werden alle Diskussionen, die über die mehr als 70 E-Mail-Listen laufen,
übersichtlich aufbereitet. Und bieten so einen einfachen Einstieg.
listen.akvorrat.org/mailman/listinfo/akv-wochenblick

Urheberrecht:
ACTA ist tot, der nächste Versuch heißt TAFTA . Ein "Freihandelsabkommen" zwischen den USA und Europa.
Letzte Änderung: 8 Jahre 9 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 9 Monate her - 8 Jahre 9 Monate her #8852 von Ulenspiegel
B) Schlagzeile des Tages: "Spanische Polizei: Entwickler des BKA-Trojaners festgenommen" - wegen Online-Betrugs! :laugh:

Amtsgericht Duisburg verhängt Beugehaft gegen Onlineredakteur , weil der Benutzerdaten nicht rausrücken wollte.
Hintergrund: Eine anonyme Bewertung* auf www.klinikbewertungen.de/ .

*Der Beitrag wurde von dem Portal bereits 2011 gelöscht, der Portalbetreiber bzw. der zuständige Onlineredakteur verweigern gegenüber Staatsanwaltschaft und Polizei aber die Preisgabe der Nutzerdaten.


B) Und wisst ihr noch, der mysteriöse Terrorakt am Bonner Hauptbahnhof? Reichlich still darum geworden, findet ihr nicht?

Nun hier zumindest mal Aufklärung, weshalb es keine keine Überwachungsbilder von dem Bombenleger am Bonner Hauptbahnhof gab.



Mehrwertsteuernachlass für IMs und Nazi-Spitzel?

B) Nicht nur Thüringen belohnt seine IMs und Nazi-Spitzel mit einem Spitzelsteuersatz von nur 10% , das wird sogar bundesweit so gehandelt...


B) Habt ihr euch schon mal gefragt, woher diese nervigen Spam-Mails in eurem Emailfach stammen bzw. woher die eure Email-Adresse haben?

Nichts leichter als das: Google gibt übrigens bei Käufen im Android Store die Daten des Benutzers an den Verkäufer weiter .

Psst, diskretere Suche geht auch bei > ixquick.com/deu/



Bundesregierung leitet Ausschreibung für automatisches Grenzkontrollsystem ein

"Das Bundesinnenministerium hat die Ausschreibung für die Einführung von automatischen biometriegestützten Grenzkontrollsystemen an den großen deutschen Flughäfen begonnen. Bis Ende 2014 sollen die Flughäfen Düsseldorf (DUS), Frankfurt/Main (FRA), Hamburg (HAM), München (MUC) und – wenn es ihn bis dahin geben sollte – Berlin (BER) insgesamt rund 100 automatische Abfertigungsspuren erhalten. Wie berichtet soll mit den schnell passierbaren Gates dem wachsenden internationalen Reiseverkehr Rechnung getragen werden..."
Heise

Lustig - Pirate Bay will Musiklobby wegen Urheberrechtsverletzung verklagen

Die Betreiber der Torrent-Website The Pirate Bay wollen gegen die Musikindustrie wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung zu Felde ziehen.
"Wir verklagen die IFPI nur, weil es lustig ist." (mit Material von dpa)
Heise

"Freiwillige Selbskontrolle" bei SocialNetworks funktioniert nicht
(Von Stefan Krempl)

Bundesinnenmister Hans-Peter Friedrich will "die seit bald anderthalb Jahren laufenden Gespräche über eine Selbstverpflichtungserklärung für soziale Netzwerke zu einem baldigen Abschluss bringen. "In Anbetracht der bereits vergangenen Zeit drängt das Bundesinnenministerium nunmehr auf zeitnahe Ergebnisse der Verhandlungen", erklärte ein Sprecher gegenüber heise online.

Vor allem müssten die Datenschützer eingebunden werden, nur so könne auch ein "verbindlicher Kodex" vereinbart werden. Doch sieht es derzeit eher so aus, als könnte das Vorhaben scheitern.
Friedrich hatte die Gespräche über eine Selbstregulierung im September 2011 angestoßen, um die Privatsphäre der Nutzer von Plattformen wie Facebook besser zu schützen. Der Minister glaubt an eine regulierte Selbstkontrolle der Internetwirtschaft. ...

Beobachter aus der Branche haben die Hoffnung allerdings inzwischen aufgegeben, dass sich die Netzwerkbetreiber selbst auf einen Kodex für Transparenz und mehr Kontrollmöglichkeiten für Nutzer verständigen und dafür auch die Zustimmung der Datenschützer erhalten, die dafür laut Rechtslage zuständig sind. Das Vorhaben sei gescheitert, ist inoffiziell zu vernehmen.
Heise

Lobbyplag: Änderungsanträge zur EU-Datenschutzreform stammen von Lobbyisten

"Abgeordnete des Europaparlaments sollen Änderungsanträge zur geplanten EU-Datenschutzreform direkt von US-Lobbyisten übernommen haben. ..."
Heise
Letzte Änderung: 8 Jahre 9 Monate her von Ulenspiegel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulenspiegel
  • Ulenspiegels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 9 Monate her #8963 von Ulenspiegel
Nur den Namen ACTA besiegt
( Von Peter Mühlbauer 15.02.2013)
US-Politiker wollen in das geplante Freihandelsabkommen mit der EU einen stärkeren Schutz von "geistigen Eigentumsrechten" integrieren
"... Nun zeigt sich, dass die Verfechter von ACTA zwar den Namen, aber nicht die Inhalte aufgegeben haben, wie es ein Tweet auf den Punkt bringt.

Grund für diese Einschätzung sind zwei neue Abkommen, die gerade verhandelt werden: Das Canada EU Trade Agreement (CETA) und die Trans-Atlantic Free Trade Association (TAFTA).

Obwohl es zu CETA Ende des letzten Jahres hieß, Copyright-Fragen würden dort (anders als im Februar 2012 vorgesehen) ausgeklammert, befürchtet La Quadratue du Net, dass der dafür zuständige EU-Handelskommissar Karel De Gucht Hintertüren einbaut, die möglicherweise nicht sofort sichtbar sind. Anhaltspunkte für diesen Verdacht zieht die Bürgerrechtsgruppe aus der Nähe des Flamen zur Rechteinhaberindustrie und aus den Falschinformationen, die er der Öffentlichkeit und dem Europaparlament während der den ACTA-Verhandlungen lieferte..."
Heise

Umfrage: Beschäftigtendatenschutz aus Sicht der
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

soscisurvey.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.245 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.