Text Size

Bündnis gegen Rechts in BS

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11327 von Nachtschatten

Das Bündnis gegen Rechts wendet sich mit einem offenen Brief an den Rat der Stadt Braunschweig zum Umgang mit der AfD. Diesen Brief hat regionalBraunschweig unkommentiert und ungekürzt veröffentlicht.

"Umgang mit AfD: Bündnis gegen Rechts appelliert an den Rat", regionalBraunschweig, 23. September 2016:

Wir appellieren an die demokratischen Parteien im Rat:
"...Zeigen Sie gemeinsam eine klare Haltung gegen rechte und rassistische Stimmungsmache und setzen Sie deutliche Grenzen, wo eine sachliche und lösungsorientierte Diskussion verlassen und mit Vorurteilen und Hass Politik betrieben wird.

Grundsätzlich sollte gelten: „Mit einer Partei, die die Gleichheit aller Menschen bestreitet, kann man nicht in den Dialog treten. Aber man kann ihr argumentativ entgegentreten, nachbohren und sie zur Rede stellen.“ [1]

Informieren Sie sich über die Funktionsweisen rechtspopulistischer und extrem rechter Strategien und ihrer Demagogie, um sie zu entlarven und um mit überzeugenden Argumenten dagegenhalten zu können.

Erarbeiten Sie einen gemeinsamen Konsens der demokratischen Parteien im Umgang mit der AfD.[2]

Stärken Sie zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte, die sich gegen Rechtspopulismus und die extreme Rechte engagieren und die sich z.B. für ein gutes Zusammenleben mit geflüchteten Menschen einsetzen.

Tragen Sie mit ihrer Politik dazu bei, dass alle Menschen, egal welche Herkunft, welche Religion, welche Kultur, welche Lebensweise, welche sexuelle Orientierung, welchen sozialen Status sie haben, hier sicher und zufrieden leben und die Entwicklung der Stadt mitgestalten können....".

Zu den ganzen Brief: regionalbraunschweig.de/umgang-mit-afd-buendnis-gegen-rechts-appelliert-an-den-rat/


Hier geht es zu den offenen Brief, auf der Homepage des "Bündnis gegen Rechts":
buendnisgegenrechts.net/2016/09/22/wie-umgehen-mit-der-afd-nach-dem-einzug-in-den-braunschweiger-rat/


Das ist ein anderer Ansatz als der von mir hier schon vorgestellter "Schweriner Weg" , es führt aber zu dem selben Ergebnis und das zählt!

Ich glaube aber nachdem die SPD/CDU sich so: "...erstmal abwarten wer da kommt..." eingestellt hat, werden sie es nicht schaffen eine Einheit gegen Rechts zu bilden - leider!


Immer wieder interessant, das facebook Profil vom "Bündnis gegen Rechts" Braunschweig zu lesen B):

www.facebook.com/bgr.braunschweig/


Auf "unser38" hat David Janzen von "Bündnis gegen Rechts" den offenen Brief eingestellt.
Er scheint damit einen Nerv getroffen zu haben - man beachte die vielen Menschen, die den offenen Brief angeklickt haben!
Mich wundert es, das die AfD - Bragida Anhänger, noch nichts dazu gepostet haben.
Bitte weiterlesen: www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/politisches/offener-brief-wie-umgehen-mit-der-afd-im-braunschweiger-rat-d17858.html




[/size]
Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11329 von Nachtschatten

Die Gewalt gegen Fremde nimmt dramatisch zu - nach SPIEGEL-Informationen hat sich die Zahl der Taten nahezu verdoppelt. Die immer unverhohlenere "Widerstandsrhetorik" von Neonazis alarmiert die Bundesregierung.

"...Trotz der massiven Zunahme rechter Gewalt stufen die Behörden nur 20 Rechtsextremisten als "Gefährder" ein. Zum Vergleich: Bundesweit sind 520 islamistische Gefährder registriert. Das sei "schlicht nicht verständlich", sagt die Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic: "Da klafft im rechten Bereich ein gewaltiges Loch zwischen der Anschlagswirklichkeit und der Zahl derer, die man real im Fokus hat....".

Bitte weiterlesen auf: www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-rechte-gewalt-gegen-auslaender-nimmt-zu-a-1113669.html


By the way: Wie war das noch gleich mit den JNler in Braunschweig, den die Staatsanwaltin nicht in Untersuchungshaft nahm.
Ich glaube es waren 36 Straftaten und etlich Körperverletzungen später, als dieser endlich in Haft kam.

Und Bragida Teilnehmer mit Nazisymbolen, werden freundlich aus Braunschweig begleitet, während Anti-Bragida Teilnehmer wegen Trillerpfeifen + Taschenlampengebrauch Erkennungsdienstlich erfasst werden!

Da läuft etwas gehörig schief!



[/size]
Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11331 von Nachtschatten

Akten aus dem NSU-Komplex vernichtet- Opferfamilien zeigen NSU-Ermittler an

taz, Konrad Litschko, 25.9.2016, "Akten aus dem NSU-Komplex vernichtet Opferfamilien zeigen NSU-Ermittler an"

Angehörige von drei NSU-Opfern stellen Strafanzeige gegen die Bundesanwaltschaft: Diese soll trotz eines Moratoriums Akten geschreddert haben.


Noch Fragen, was hier in Deutschland schieflage hat?
[/size]
Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11332 von Nachtschatten

"Pegida- AfD-Haß-Saaten gehen immer mehr auf - fremdenfeindlche Straftaten verdoppelt"

25. Sep 2016 —

"...Hetze & Haßparolen durch Pegida und ihrem politischen Arm AfD richten immer größere Schäden an.
Die Reputation der Bundesrepublik steht durch die fremdenfeindlichen Straftaten auf dem Spiel.

Die Lage ist so ernst, daß selbst Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer - offen vor AfD warnt.

Wenn selbst der oberste Repräsentant der Wirtschaft sich so erfreulich klar äußert wird es höchste Zeit, die rechten...".

Bitte weiterlesen auf der Petitionsseite von 1 Million Unterschriften gegen Pegida . Diese Petition kann jeder noch Unterzeichnen und bekommt dann auch "die Neuigkeiten zur Petion" per mail zugesendet.

Und braucht hier nichts mehr durchlesen B).




[/size]
Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11335 von Nachtschatten

Ich denke so langsam kann jeder sehen, das wir in Deutschland einen deutschlands Ansehenden schädigenden Rechtsterrorismus haben. Aber ich denke mal, der Verfassungsschutz sieht das immer noch nicht so ganz :S.

Ehrlich, ich werde erstmal nicht mehr in Richtung Sachsen Urlaub machen, das finden auch meine nicht "Biodeutsch" (so würde die AfD uns betiteln) aussehenden Freunde.

Dresden: Sprengstoffanschläge auf Moschee und Congress Center:

Siehe Bitte: mopo24.de/nachrichten/sachsen-dresden-sprengstoffanschlaege-moschee-congresscentrum-166654

Vergl. Bitte auch "Bündnis gegen Rechts" Braunschweig facebook:
www.facebook.com/bgr.braunschweig/


Dresden: Sprengstoff-Anschläge vor Moschee und Kongressgebäude
In Dresden sind vor einer Moschee und einem internationalen Kongressgebäude zwei Sprengstoffanschläge verübt worden: web.de/magazine/politik/dresden-sprengstoffanschlaege-moschee-kongressgebaeude-31904986#.homepage.hero.Sprengstoffanschl%C3%A4ge%20in%20Dresden.1

Dresden: Schock und Empörung über Anschläge auf Moschee und Kongresszentrum
web.de/magazine/politik/dresden-schock-empoerung-anschlaege-moschee-kongresszentrum-31905566



Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11337 von Nachtschatten

Mal wieder sehr interessant, wie die CDU Fraktion in Braunschweig auf den offenen Brief in reagiert!


"AFD im Rat – so wollen die andere Fraktionen ihr begegnen", 28. September 2016 von Robert Braumann, regionalBraunschweig.de:
regionalbraunschweig.de/afd-im-rat-so-wollen-die-andere-fraktionen-ihr-begegnen/


Der erfolgreiche Kinderbuchautor, Theaterstücke Schreiber und Satiriker Hartmut El Kurdie , der unlängst durch ein CDU/SPD unterstütztes quasie "Arbeitsverbot", von Ex OB Hoffmann aus Braunschweig "vertrieben" worden ist und dann ganz offiziell vom Hannoveraner OB ein Exil,- mit Arbeitsangebot bekommen hatte, meldete sich auf Facebook vom "Bündnis gegen Rechts" zu diesen Thema. Und ich finde er hat mit seiner Einschätzung recht.

Hartmut El Kurdi

BS ist über ein Jahrzehnt mit einem autoritären ex-NPD-Funktionär mit großen Defiziten in demokratischen Umgangsformen und mit Hang zum Marktfetischismus als OB ausgekommen, da werdet ihr die 5 Anzug-Faschisten im Rat auch aushalten...

Bündnis gegen Rechts Braunschweig

Es mag ja sein, dass es Sachen gibt, die man aushalten muss, sich deshalb aber einfach damit abfinden ist nicht so unsere Sache ...

Weitere Antworten anzeigen: www.facebook.com/bgr.braunschweig/posts/1291558480877488


Aber auch ein weiter Kommentator hat den sprichw. "Nagel auf den Kopf" getroffen:

Julien Eilert

"Spannende Zeiten. So muss sich der Beginn des Endes der Weimarer Republik angefühlt haben. Zum Glück sind die verfassungsinstitutionen des heutigen Staates stabiler. CDU/CSU scheitern ja immer wieder am BVG...".




[/size]
Letzte Änderung: 7 Jahre 6 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.216 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.