Text Size

Bündnis gegen Rechts in BS

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7826 von Nachtschatten
Dazu ergänzend:
gelungene Fotos auf bs-spiegel
und
Kommentar zur Neo-Nazi-Kundgebung

Wie Schade das Hr. Hempel sich nicht getraut hatte, die Domglocken zu läuten. Das wäre eine gute Chance gewesen sich zu Positionieren und vergangene Fehler, anders für die Zukunft anzugehen.
Leider gehört dieser Tag für die Kirche nicht zu den Glanzstücken - wie Schade.
Dafür hatten aber die Bürger um so mehr drauf. Ich war am Ringerbrunnen und ich konnte bis auf einmal “ unser Vaterland...“, kein Wort verstehen :cheer: .
Ihr ward einfach super!
War ich besonders erfreulich fand war, das ein Lehrer von der VHS, mit seiner Hauptschulklasse im Fach Politik und das viele AWO Mitarbeiter vor Ort waren, die ein tolles Transparent dabei hatten.

Auch war es schon zu erleben das viele Junge Leute, sich in Ihren Ferien aufgemacht hatten um die Chance wahr zu nehmen Gesicht zu zeigen und nicht weg zu sehen!
Ein durch und durch gelungenes Konzept „des Bündnisses gegen Rechts“.

"......Ansonsten blieb der Protest friedlich. „Wider Erwarten blieb es verhältnismäßig ruhig“, sagte der Einsatzleiter der Polizei, Lutz Käune, am Nachmittag..."
Zu keiner Zeit würde weder von den Veranstaltern der Gegendemonstration, noch von den Mitarbeitern der Stadt BS die die anmeldepflichtigen Veranstaltungen bearbeiten, Ausschreitungen erwartet.
Ich glaube die Polizei hat ein falsches Bild was den durchschnittlichen Demonstranten gegen Nazis angeht! Den dieser war heute und auch letztes Jahr, mit 5.000 Gegendemonstranten: ein durchschnittlicher Bürger, der entweder in der Gewerkschaft war oder wie sehr viele die vor Ort waren, sich extra einen halben Tag frei genommen hat und dort zu Demonstrieren.
Zudem waren viele „normal“ Aussehende Jugendliche da!
Und diese waren alle durchweg friedlich, aber sehr engagiert. Was für mich aber noch lange keine Aggressivität ist. Da scheint der Einsatzleiter der Polizei ziemlich viel Vorurteile in seinem Kopf gehabt zu haben.
Und eine Frage bleibt für mich noch offen: Welche Entschuldigung schiebt OB Hr. Hoffmann vor um damit seine Abwesenheit zu begründen. Ich habe mit einigen duzten Leuten gesprochen, die gerade weil sie Urlaub hatten, zur Demo kommen konnten!
Wenn er und seine Familie in z.B. Süd Bayern sind, wäre das eine Entschuldigung für seine Abwesenheit heute, die ich akzeptieren würde. Alles andere ist Fragwürdig.
Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rosenbaum
  • Rosenbaums Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7827 von Rosenbaum
Nachtschatten schrieb:

Dazu ergänzend:
gelungene Fotos auf bs-spiegel
und
Kommentar zur Neo-Nazi-Kundgebung


Dank an Nachtschatten für die Hinweise.

Sehr bemerkenswert dabei, dass am Protest gegen die NPD auch z.B. die CDU aktiv dabei war.


Auch die CDU-Fraktion im Rat der Stadt hatte zur Demonstration aufgerufen (von rechts: Thorsten Köster (CDU), Farktionsführer Klaus Wendroth mit Trillerpfeife, daneben verdeckt Friedericke Harlfinger.
www.braunschweig-spiegel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2983:neo-nazis-auf-d

Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Rosenbaum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • klartext
  • klartexts Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7828 von klartext
Rosenbaum schrieb:

Sehr bemerkenswert dabei, dass am Protest gegen die NPD auch z.B. die CDU aktiv dabei war.


Auch die CDU-Fraktion im Rat der Stadt hatte zur Demonstration aufgerufen (von rechts: Thorsten Köster (CDU), Farktionsführer Klaus Wendroth mit Trillerpfeife, daneben verdeckt Friedericke Harlfinger.
www.braunschweig-spiegel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2983:neo-nazis-auf-d


Die CDU-Ratsleute standen zwar noch etwas abseits mit dem Rücken zur Rathauswand und jenseits der vorm Burgplatz laufenden Münzstrasse, aber immerhin der Fraktionsvorsitzende Wendroth mit Trillerpfeife. Dazu bemerkt ein Kommentator bei bz-online:

Löwenstädter (Gast)
vor 3 Stunden

... Endlich haben sich auch ein paar hiesige CDU-Politiker deutlich gegen Rechts aufgestellt am Burgplatz, der OB war jedoch nicht unter ihnen. Wir wissen sicher, warum. In seiner Jugendzeit war er es selbst, der "an die deutsche Jugend" in ähnlicher Weise appellierte, wie es die heutige NPD tut. Aber wegen eines OB ist unsere Stadt nicht gleich braun.


Kann sich hier irgendwer den Hoffmann mit Trillerpfeife gegen die NPD vorstellen ?

Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von klartext.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rosenbaum
  • Rosenbaums Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7829 von Rosenbaum
klartext schrieb:

Kann sich hier irgendwer den Hoffmann mit Trillerpfeife gegen die NPD vorstellen ?


Nein, im Gegenteil.
So wurde Hoffmann anläßlich der NPD-Demonstration vom 18.6.2005 (brühmt/berüchtigt wegen des damaligen sog. Braunschweig-Kessels) in einem Artikel der BZ vom 20.6.05 von Redakteur Stachura zitiert:

Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann:

"Leider haben einige Exzesse der Gegendemonstranten die Arbeit der Polizei erschwert.
Ich möchte nach Auswertung aller Fakten mit Oberbürgermeistern anderer Städte und dem niedersächsischen Innenminister beratschlagen, mit welchen rechtlichen Argumenten und rechtlichen Schritten in Zukunft solche Demonstrationen auf ein vernünftiges Maß reduziert werden können."

(Artikel in der Braunschweiger Zeitung vom 20.6.2005

[/size]

Wohlgemerkt, er wünschte sich nicht etwa Maßnahmen gegen die NPD-Versammlungen, sondern gegen die Gegendemonstrationen.
Seine unterstellten "Exzesse der Gegendemonstranten" riefen einhellige Empörung hervor.
Es wurde ihm seinerzeit nahegelegt, sich für diese Verunglimpfung des damals schon breiten Bündnisses gegen Rechts zu entschuldigen. Das hat er aber nicht getan.

Es gibt darüber auch gerade einige Kommentare auf der BZ-Online Seite "Häuflein unterm Löwen": www.braunschweiger-zeitung.de/debatte/kommentare/haeuflein-unterm-loewen-id730425.html
Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Rosenbaum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7832 von Nachtschatten
Fraktionsführer Klaus Wendroth "der mit der mit Trillerpfeife stand" hat bei mir echt gepunktet.
Solch ein eindeutiges Statement hätte ich Ihnen nicht zugetraut. Denn schließlich haben wir Hr. Hoffmann noch weitere 2 Jahre im Rathaus!
Weiter so, wer sich Positioniert, kann neue Freunde gewinnen!

(siehe Bitte dazu: vorangegangenen Kommentare mit Bild)

Einen Bericht zu der Demo, gab es auch im NDR:
www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/neonazis173.html

Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar
  • Besucher
  • Besucher
9 Jahre 9 Monate her - 9 Jahre 9 Monate her #7837 von Nachtschatten
Und hier kann man sich gut einen Überblick verschaffen, was es eine Stunde lang auf den Burgplatz zu hören war- nämlich keinen Sprecher der NDP :).



www.braunschweig-spiegel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2992:qnpd-demo-schlappe-in-braunschweigq&catid=64:politik-kategorie-politik-allgemein&Itemid=150
Letzte Änderung: 9 Jahre 9 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Rosenbaum
Ladezeit der Seite: 0.209 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.